Startseite
Spiritualität Meditation Psychotherapie & Meditation Motivation Energie & Psychosomatik Heilung & Selbstheilung Traumdeutung & Individuation Transpersonale Erfahrungen Synchronizität & Orakelsysteme I Ging Transspiritualität
Philosophische Praxis Köln Spirituelle Praxis Köln Zitate Aktuelles mit Fotos aus Köln Buchtipps Links
Kontakt Impressum Datenschutz
Philosophische Praxis und Spirituelle Praxis

Zitat mit Quellenangabe:


  • Zen-Geschichten (22)

    Eines Tages sagte ein Mann aus dem Volk zu Zen-Meister Ikkyû:
    «Meister, wollt Ihr mir bitte einige Grundregeln der höchsten Weisheit aufschreiben?»
    Ikkyû griff sofort zum Pinsel und schrieb: «Aufmerksamkeit.»
    «Ist das alles?» fragte der Mann. «Wollt ihr nicht noch etwas hinzufügen?»
    Ikkyû schrieb daraufhin zweimal hintereinander: «Aufmerksamkeit, Aufmerksamkeit.»
    «Nun», meinte der Mann ziemlich gereizt, «ich sehe wirklich nicht viel Tiefes und Geistreiches in dem, was Ihr gerade geschrieben habt.»
    Daraufhin schrieb Ikkyû das gleiche Wort dreimal hintereinander: «Aufmerksamkeit, Aufmerksamkeit, Aufmerksamkeit.»
    Halb verärgert begehrte der Mann zu wissen: «Was bedeutet dieses Wort "Aufmerksamkeit" überhaupt?»
    Und Ikkyû antwortete sanft: «Aufmerksamkeit bedeutet Aufmerksamkeit.»
    Philip Kapleau: Die drei Pfeiler des Zen, Bern u. a.: O.W. Barth Verlag bei Scherz, 1989, S. 36

    Ikky, 1394-1481, japanischer Zen-Meister
    ISBN: 3502611327

    Info: Autor Thema Aktionen: Verschicken
    mit 1 Punkt bewerten mit 2 Punkten bewerten mit 3 Punkten bewerten mit 4 Punkten bewerten mit 5 Punkten bewerten Zitat bewerten


    (2)